Digitalkameras-Glossar: Kontrastumfang

Der Kontrastumfang bezieht sich auf die Bandbreite von Helligkeitswerten, die eine Digitalkamera erfassen kann. Es beschreibt die Differenz zwischen den hellsten und dunkelsten Bereichen eines Bildes. Eine höhere Kontrastumfang bedeutet, dass die Kamera in der Lage ist, mehr Details in den hellen und dunklen Bereichen des Bildes zu erfassen und zu reproduzieren. Ein niedriger Kontrastumfang führt dazu, dass die Bilder flach und langweilig wirken. Der Kontrastumfang kann auch durch die Verwendung von Belichtungssteuerungen wie Belichtungskompensation, Belichtungsautomatik oder manuelle Belichtung beeinflusst werden. Ein guter Kontrastumfang ist besonders wichtig für die Aufnahme von Landschafts- und Architekturaufnahmen, sowie für die Wiedergabe von Schatten und Hightlights in Portraitaufnahmen.